Liste teilen
herunterladen
Vorher | Nachher > Gartenumgestaltung

Neue Grundlagen schaffen: Eine mediterrane Einfahrt gestalten

Um einen Garten zu verschönern muss das Rad nicht neu erfunden werden. Oftmals reichen ganz gezielte Eingriffe vom Fachmann, um ein neues Ganzes zu schaffen. Das hier vorgestellte Grundstück wurde hauptsächlich mit einer neuen Auffahrt ausgestattet und dennoch könnte die visuelle Gesamtwirkung kaum größer sein.

Im Zentrum stand der Wunsch nach einem mediterranen Innenhof. Durch die Kombination verschiedener Steinelemente in warmen Farbtönen und der großen „Steinblume“ im Zentrum des Hofes wurde dieser Traum realisiert. Im Zuge der Neugestaltung durch den Fachbetrieb „Falkner’s Garten-Art“, wurden am Rand der Einfahrt zudem neue bodendeckende Pflanzen gesetzt und ein stimmungsvolles Lichtkonzept installiert.

Einfahrt: gestalten mit Blumen-Muster
Vorherzustand der Einfahrt (Foto: Falkner’s Garten-Art)

Mit kleinen Details Akzente setzen

Die Auffahrt umfasst einen Bereich von rund 350 m² und wurde mit verschiedenfarbigen Klinkersteinen gepflastert. Dabei sorgt das Pflasterstein-Muster für eine ruhige aber dennoch abwechslungsreiche Struktur, der damit die Strenge einer einfarbigen Fläche genommen wird. Als besondere Auflockerung und auffälligste Neuerung wurde eine farblich abgesetzte Blume in die Mitte der Auffahrt eingearbeitet. Mit einer Länge von 13 Metern und einem Durchmesser von 4,50 Metern zieht dieses dekorative Element die Blicke auf sich.

Der Wunsch nach mediterraner Gemütlichkeit wurde hier einerseits durch die warmen Steinfarben und andererseits durch die große Steinblume realisiert. An den neu entstandenen Rändern der Auffahrt wurden große Büsche gestutzt und Wildwuchs entfernt und teilweise durch Bodendecker ersetzt. Die Pflanzen bieten dem Grundstück nun einen passenden Rahmen und sind besser in die Formsprache der Einfahrt eingebunden.

Ästhetik und praktischer Nutzen im Einklang

Gepflasterte Einfahrt mit Tor
Nicht nur die offensichtlichen Verschönerung der Auffahrt spielt eine Rolle, es gibt auch einige praktische Verbesserungen für das Grundstück: Regenwasser musste gezielt in einen Abfluss gelenkt werden.

Neben der offensichtlichen Verschönerung der Auffahrt gibt es aber auch einige praktische Verbesserungen für das Grundstück. Wie auf dem Vorher-Bild erkennbar ist, musste Regenwasser gezielt in einen Abfluss gelenkt werden, um Pfützen und Erosion bei dem leichten Sandboden zu vermeiden. Die Pflasterung mit Klinkersteinen behebt diese Problematik vollständig. Bei der Verlegung wird auf ein leichtes Gefälle geachtet, damit das Wasser zügig abließen kann. Idealerweise nutzt man die umgebende Vegetation, um dieser das Wasser zuzuführen. Dies hat auch den Vorteil, dass weniger Wasser in die Kanalisation gelangt und eigene Pflanzen „gegossen“ werden. Darüber hinaus ist die Pflege der robusten Klinkersteine sehr einfach: Mit einem milden Reinigungsmittel und Wasser lassen sich Verschmutzungen leicht entfernen. Dabei können auch Dampfstrahler und Hochdruckreiniger eingesetzt werden. Lediglich säurehaltige Reiniger sollten nicht zum Einsatz kommen, da die Steine darauf im schlimmsten Fall negativ reagieren. Ebenfalls abgeraten wird von Sandstrahlern, die ebenfalls zu Schäden an den Steinen führen können und deren wasserabweisende Wirkung zunichtemachen.

Draufsicht der gepflasterten Einfach mit Blick auf das Blumen-Muster
Das Pflasterstein-Muster sorgt für eine ruhige aber dennoch abwechslungsreiche Struktur. Als besondere Auflockerung und auffälligste Neuerung wurde eine farblich abgesetzte Blume in die Mitte der Auffahrt eingearbeitet.

Gartengestaltung vom Profi

Wenn Sie von ein paar Erlebniswelten rund um Ihr Haus mit Farben, Wohlgerüchen, vielleicht einem Hauch von Extravaganz träumen, dann ist Falkner's Garten Art die richtige Adresse.

Zur Website