Liste teilen
herunterladen
Tipps | Trends > Tipps | Trends Terrassen und Balkone

TERRASSENDIELEN AUS WPC

WPC (Wood Plastic Composites) wird industriell gefertigt, ist eine Mischung aus Holz und Kunststoff und mittlerweile eine gute Alternative zum Werkstoff Holz.

Optisch nach Holz aussehend, ist WPC durch die Mischung mit Kunststoffanteilen aber sehr viel robuster. WPC-Dielen verändern die Farben nach dem Verlegen noch ein wenig. Erst nach einiger Zeit sieht man den endgültigen Farbton.

Terrassendielen aus WPC gibt es in zwei Varianten:

01. WPC-Terrassendielen mit Hohlkammerprofil

Produkte mit Hohlkammern haben innere Aussparungen, sind leichter als die Vollprofile und sollen möglichst auf eine stabile Unterkonstruktion montiert werden. Abschlussleisten und Winkelprofile am Rand sind erforderlich. Die Abschlussleisten verhindern das Eindringen von Schmutz, Feuchtigkeit sowie Ungeziefer in die Dielen.
Bei starker Wärmeeinstrahlung können sich die Dielen mit Hohlkammerprofil eher verformen als die Produkte mit Vollprofilen.

 


VORTEILE
 


NACHTEILE

  • geringes Gewicht
  • leicht zu verarbeiten
  • günstig
  • nicht so formstabil wie WPC-Dielen mit Vollprofil
  • verwittern stärker
  • nicht geeignet für feuchtere Bereiche
  • benötigen eine stärkere Unterkonstruktion
  • Abschlussleisten zur Schließung der Hohlkammern werden benötigt
  • Aufheizen bei Sonneneinstrahlung

 

02. WPC-Terrassendielen mit Vollprofil

Dielen mit Vollprofilen sind massiv, von daher stabiler und belastbarer. Die Dielen sind langlebig und besonders gut auch für feuchtere, schattige Plätze in Ihrem Garten geeignet. Sie trocknen schneller als Holzdielen und sind rutschfester. Eine stabile Unterkonstruktion ist auch hier erforderlich.
 


VORTEILE
 


NACHTEILE

  • langlebig und haltbar
  • formstabil
  • hohe Tragfähigkeit
  • Abschlussleisten werden nicht benötigt
  • Gewicht
  • schwieriger zu bearbeiten als die Hohlkammerprofile
    (schneiden und bohren)
  • Aufheizen bei Sonneneinstrahlung