Liste teilen
herunterladen
Tipps | Trends > Terrassen und Balkone

Betonplatten rund ums Haus

Als Bodenbelag für Terrassen, Auffahrten oder andere Außenbereiche gelten Terrassenplatten aus Beton als erste Wahl.

Betonsteinplatten sind von Naturstein platten kaum zu unterscheiden.

Sie überzeugen durch viele Formate und Oberfl ächen und eignen sich bestens für eine Gartengestaltung, zumal sie sehr pflegeleicht und langlebig sind. Hersteller liefern sie in zahlreichen Farbtönen, Größen und Formen. Besonders beliebt bei Terrassen sind derzeit Großformate und die Verlegung unterschiedlicher Formate. Betonplatten sind in der Regel preiswerter als Natursteinplatten, und sie passen zu allen architektonischen Stilen.

Beliebte Alternativen zu Beton sind Natursteinplatten sowie Keramikplatten, Pflasterklinker und Kies.
Mehr Informationen finden Sie in unserem GARTENJOURNAL 2020 ab Seite 36.

Kombinierte Vorteile

Natur- und Betonstein: Um die Vorteile von Natur- und Betonsteinen zu vereinen, setzen einige Hersteller auf eine Kombination. Durch Behandlung und Imprägnierung werden die Steine gegen äußere Einflüsse gewappnet, was zu einer enormen Lebensdauer und geringem Pflegeaufwand führt. Durch exakten Zuschnitt und frei wählbarer Stärke der Platten sind diese nahezu beliebig einsetzbar.