Liste teilen
herunterladen
Tipps | Trends > Gartenpflege Tipps | Trends

Ökologische Bewässerungssysteme im Vergleich

Bei der Planung eines neuen Gartens stellt sich auch die Frage nach dem geeigneten Bewässerungssystem. Wir stellen Ihnen zwei Möglichkeiten vor, den Garten mit Regenwasser zu bewässern.

Die Bewässerung mit Regenwasser bringt mehrere Vorteile mit sich: Zum einen sparen Sie Leitungswasser und können auch weitere Ausgaben wie beispielsweise Niederschlagswassergebühren senken. Durch das Sammeln von Regenwasser wird zudem die Kanalisation entlastet und zu guter Letzt ist Regenwasser für die Vegetation deutlich besser geeignet als unser oft zu hartes, kalkhaltiges Leitungswasser. Es bieten sich verschiedene Systeme an, die je nach Wunsch quasi unsichtbar zum Einsatz kommen oder ohne großen Aufwand einfach direkt am Haus angebracht werden können.

© Otto GRAF GmbH
© Otto GRAF GmbH

Einfache Regenwassernutzung direkt am Haus

© Otto GRAF GmbH
© Otto GRAF GmbH

Bei bereits bestehenden Gärten oder wenn Sie einen möglichst geringen Arbeits- und Kostenaufwand wünschen, bieten sich externe Regenwasserspeicher an. Diese Gefäße werden direkt an die bestehenden Fallrohre des Hausdachs angeschlossen. Der Anschluss erfolgt über einen sog. Regensammler. Die Montage ist in wenigen Minuten erledigt. Bei Regen füllen sich die Behälter, dabei entfernt ein Filter groben Schmutz und sorgt für eine gleichbleibende Wasserqualität. Ein Überlaufschutz leitet überschüssiges Wasser direkt in die Kanalisation. Das nun gesammelte Regenwasser kann einfach über einen Wasserhahn oder ein passendes Schlauchset entnommen werden. Im Winter werden die Gefäße entleert und dank Absperrhahn im Regensammler von der Wasserzufuhr getrennt, um Frostschäden zu vermeiden. Die Auswahl verschiedener Speichergrößen reicht von circa 200 Litern bis zu mehreren tausend Litern pro Gefäß. Wir empfehlen Größen zwischen 250 und 400 Litern. In diesem Bereich lassen sich die Behälter ohne optische Einschränkungen einsetzen und wirken an einer Fassade nicht deplatziert. Eine große Auswahl von Regenwasserbehältern bietet der Hersteller GRAF: Neben modernen und farbenfrohen Designspeichern, finden sich mediterrane, rustikale und auch dezente Modelle im Portfolio. Besonders gefallen haben uns die begrünbaren Modelle, bei denen eine integrierte Pflanzschale die individuelle Gestaltung ermöglicht. Mit einer fünfjährigen Garantie des Herstellers ist man auch lange für den Fall der Fälle abgesichert.

© Otto GRAF GmbH
© Otto GRAF GmbH

Unterirdische Bewässerungssysteme für Haus und Garten

© Otto GRAF GmbH
© Otto GRAF GmbH

Mit unterirdischen Speichersystemen kann eine erheblich größere Menge Regenwasser dauerhaft gespeichert werden. Diese Technik erlaubt dann auch das Regenwasser nicht nur innerhalb des Gartens zur Bewässerung der Pflanzen zu nutzen, sondern auch den Leitungswasserverbrauch im Haushalt signifikant zu senken. So lassen sich WC-Spülungen und Waschmaschinen problemlos mit dem vorgefilterten Regenwasser betreiben. Allerdings ist im Vorfeld eine akkurate Planung unumgänglich: Wieviel Niederschlag fällt statistisch, wie groß ist die wasseraufnehmende Dachfläche und wie viele Personen sollen mit dem Regenwasser versorgt werden – diese Fragen sollten mit einem Fachmann erörtert werden, dann steht dem eigenen Wasserspeicher nichts im Wege. Die Firma GRAF bietet neben den oberirdischen Lösungen auch Komplettsets an, die neben den unterirdischen Zisternen auch Tankabdeckung, Filter, Pumpe und weiteres Zubehör enthalten. Die Auswahl der richtigen Produkte ist immer eine individuelle Fallentscheidung. Für Grundstücke, bei denen beispielsweise ein tiefer Aushub nicht in Frage kommt, gibt es spezielle Flachtanks und selbst die Befahrbarkeit mit Pkw und Lkw ist auf Wunsch realisierbar. GRAF bietet auf seiner Webseite auch einen nützlichen Tankfinder an, bei dem man bereits grob berechnen kann, welches Produkt am ehesten für das eigene Grundstück in Frage kommt.

© Otto GRAF GmbH
© Otto GRAF GmbH

Die richtige Gartenbewässerung für Mensch und Natur

Egal welches System für Sie in Frage kommt. Der Einsatz von Regenwasser hilft zugleich Mensch und Natur. Die Einsparung von Trinkwasser schont den Geldbeutel und Pflanzen gedeihen deutlich besser, da Regenwasser keinen Kalk enthält, der je nach Wohnort in erheblichem Umfang im Leitungswasser ist. Große unterirdische Systeme machen bei sorgfältiger Planung durch einen Fachmann auf lange Sicht viel Sinn und versorgen ein ganzes Haus mit Wasser für Toilettenspülungen, Waschmaschinen und Putzwasser.

Mehr zur Otto GRAF GmbH